logo
Im Werk 1
8610 Uster
Tel. 044 941 71 00
info@selbsthilfezentrum-zo.ch

Telefonzeiten:
Montag/Dienstag
13.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch/Donnerstag
09.00 - 13.00 Uhr

Selbsthilfegruppen für Angehörige

drucken 

Angehörirge von Hirnverletzten

Selbsthilfegruppe für
Angehörige von Hirnverletzten
Die Folgen einer Hirnverletzung (Schlaganfall, Hirnblutung, Hirntumor, Schädelverletzungen...) führen zu grossen Veränderungen im Leben der Betroffenen und ihren Angehörigen.
Meist zeigt sich das ganze Ausmass der Probleme erst nach dem Klinikaufenthalt. Neben den offensichtlichen Schädigungen wie Lähmungen oder Sprachbehinderungen werden nun oft auch Wesensveränderungen offensichtlich. Der Elternteil, der Partner oder die Partnerin entpuppt sich als veränderter Mensch. So kann er / sie zum Beispiel äusserst reizbar und ungeduldig sein
Die PartnerInnen und/oder Kinder werden auf eine schwere Probe gestellt.
Sie stehen psychisch und physisch unter grossem Stress. Dies umso mehr, als Verwandte und Bekannte einem hirnverletzten Menschen meist hilflos gegenüberstehen und sich die Angehörigen bald einmal völlig allein fühlen mit ihrer Situation.
Auskunft erteilt das

Selbsthilfezentrum Zürcher Oberland
Im Werk 1, 8610 Uster
Tel. 044 941 71 00 / Fax 044 941 71 40
info@selbsthilfezentrum-zo.ch
www.selbsthilfezentrum-zo.ch

Zurück
 

Gruppen im Aufbau

Trennung / Scheidung
Bipolar (manisch-depressiv) Erkrankung
Eltern-Kind-Entfremdung


» weiter zu Gruppen im Aufbau
72#68#210#0#0