logo
Im Werk 1
8610 Uster
Tel. 044 941 71 00
info@selbsthilfezentrum-zo.ch

Telefonzeiten:
Montag/Dienstag
13.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch/Donnerstag
09.00 - 13.00 Uhr

Was ist eine Selbsthilfegruppe? Regelmässiger Gedankenaustausch und gegenseitige Unterstützung sind Hauptmerkmale einer Selbsthilfegruppe.

drucken 
Selbsthilfegruppen für Betroffene
Selbsthilfegruppen für Angehörige
Selbsthilfegruppen für Eltern
Geleitete Gruppen
Gruppen im Aufbau
Beschrieb
In einer Selbsthilfegruppe treffen sich Menschen, die das gleiche oder ein ähnliches Problem bewältigen wollen. Regelmässiger Gedankenaustausch und gegenseitige Unterstützung sind Hauptmerkmale einer Selbsthilfegruppe. Dabei ist jedes Mitglied sowohl in der hilfesuchenden als auch in der helfenden Rolle.

Eine Selbsthilfegruppe ist - im Gegensatz zu einer Therapiegruppe - nicht von Fachleuten geleitet. Jedes Gruppenmitglied trägt die gleiche Verantwortung. Die Gruppe definiert ihre Ziele selbst. Die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe ist immer freiwillig und kann nicht verordnet werden.

Gegenseitige Information, Unterstützung, Ermutigung, Entlastung, mitmenschliche Kontakte und persönliche Entwicklung sind einige Stichworte zu den Möglichkeiten, die eine Selbsthilfegruppe bieten kann. Mitglied werden kann jede(r). Notwendig ist jedoch die Gleichbetroffenheit und die Bereitschaft, sich in die Gruppe einzubringen, und auch für andere dazusein.

Klicken Sie auf die Namen und hören Sie die Erfahrungsberichte von Selbsthilfegruppenmitgliedern:

 

Gruppen im Aufbau

45 Plus
Angehörige von Hypomaniekranken
Eltern-Kind-Entfremdung


» weiter zu Gruppen im Aufbau
68###0#0